Erfahrung Leben
Leben in Brasilien – Teil I
19. August 2014
0
Blick über Rio de Janeiro

Laut verschiedenster Umfragen zum Thema Zufriedenheit und Glück sind die Brasilianer eines der glücklichsten Völker auf der Welt. Aber es ist auch verständlich: Viel Sonne, viele hübsche Menschen, wunderschöne Strände und und und… Ich bin schon sehr fasziniert wie diese Menschen leben. Auch auf der Straße hat jeder Passant ein Lächeln im Gesicht.

Essen in Brasilien

Neben den vielen hübschen Menschen hat aber Brasilien auch einen sehr hohen Anteil an übergewichtigen Leuten. Das kommt nicht von ungefähr. Die Brasilianer essen zu jeder (warmen) Mahlzeit Fleisch und Kartoffeln entweder in Form von Pommes oder Chips. Dazu “Black Beans” mit Reis ergibt das traditionelle Essen, dass sie fast jeden Tag essen. Es schmeckt sehr lecker, ist aber nur in gewissem Maße und Menge gesund. An jeder Ecke gibt es einen Stand an dem gegrillt wird (nicht in den Touristenvierteln wie Copacabana und Ipanema) dementsprechend riecht man ständig das gebratene Fleisch. Für Vegatarier nicht gerade ein Paradies. Aber immerhin gibt es für Vegetarier oft gebratenen Mais. Schmeckt auch gut. Die ersten Abendessen habe ich immer wieder das traditionelle Gericht gegessen. Jetzt kann ich es erst mal nicht mehr sehen. Auch ist es verpöhnt kein Fleisch zu einer Mahlzeit zu essen, dadurch outet man sich als “Schwächling”. Da es früher scheinbar die einzige Möglichkeit war für die Menschen Protein zu sich nehmen essen sie so viel Fleisch aber auch Fisch.

Lebensstil in Brasilien

Die Brasilianer kann man gut mit den Italienern vergleichen. Sie sind eher nachtaktiv – ihr eigentliches Leben spielt sich am Abend ab. Sie gehen gerne aus zum Essen, Trinken oder sitzen einfach nur zusammen und genießen ihr Leben. Zum Beispiel kommen ganz viele junge Brasilianer – vor allem Studenten – am Donnerstag-, Sonntag- und Montagabend am Placa de Santos zusammen, stehen auf der Straße, trinken Bier, rauchen und reden. Sehr bemerkenswert ist, dass man auch als Außenstehender sehr schnell von Ihnen aufgenommen wird und schnell Teil der Gruppe wird. Allgemein kann man sagen, dass die Brasilianer sehr freundlich und hilfsbereit sind. Egal um was es geht. Aber auch stellte ich an diesem Abend fest, dass eines der wichtigeren Probleme in Brasilien ist, dass keiner wirklich Englisch sprechen kann. Das liegt daran, dass es in der Schule so gut wie gar nicht unterrichtet wird. Falls man es doch lernen will, muss man einen privaten Kurs besuchen, der widerrum sehr teuer ist. Das können sich schlicht und einfach der Großteil der Brasilianer nicht leisten. Widerum falls einer Englisch kann, versuchen sie dich in ein langes Gespräch zu verwickeln um ihr Englisch zu verbessern. Das kann zum Teil sehr amüsant sein. Ich stand zum Beispiel eine gute Stunde an einer Touristeninformation in Rio de Janeiro am Copacabana Strand. Dadurch das zurzeit nur Nebensaison ist kommen nicht viele Touristen in die Stadt. Somit ergriff die nette Dame an der Touristeninformation die Chance mit mir über Brasilien und Rio de Janeiro zu reden. (Wer kann mir schon widerstehen… :-) )

Samba mitten auf der Straße von Rio de Janeiro.

Samba mitten auf der Straße von Rio de Janeiro.

Kosmetik und Schönheit spielt vor allem bei den Frauen eine ganz große Rolle. Sie legen sehr viel wert darauf gut auszusehen – zu jeder Uhrzeit. Sehr zu meiner Freude. Hierbei sollte man erwähnen, falls jemand mal nach Brasilien fährt und ein Gastgeschenk benötigt für die Frau des Gastgebers, schenkt ihr ein Geschenkset von “The Bodyshop”. Kam sehr gut an. Bei den männlichen Brasilianern spielt gut auszusehen eher eine untergeordnete Rolle. (Hier kam eine gute Flasche Schnaps – Williamsbirne – sehr gut an) Das unterscheidet sie vielleicht von den Italienern.

 

 

0

About author

JJ

Related items

Auch interessant

Samba-bild

Dann doch Macae…

Laut verschiedenster Umfragen zum Thema Zufriedenh...

weiterlesen
Strand von Buzius

Buzius – eine verträumte Hafen-Touristen-Stadt

Laut verschiedenster Umfragen zum Thema Zufriedenh...

weiterlesen
Neuer Geldbeute gekauft im Shoppingcenter Barra Shopping in Rio de Janeiro.

Besuch des größten Konsumtempels in Rio de Janeiro: Barra Shopping

Laut verschiedenster Umfragen zum Thema Zufriedenh...

weiterlesen

There are 0 comments